Geschichte

Eine reiche Geschichte…

Am Anfang des 17. Jahrhundert beginnt mit dem Bau des Jagdhauses auf dem westlichen Hügel von den Fürstäbte von Murbach die lange abenteuerliche Geschichte des Parc de Wesserling.

100 Jahre später kauft Demarès 1757 die Anlage und legt den ersten Baustein der Textilindustrie in Wesserling. Sehr schnell und qualitativ hochwertig entwickelt sich die Stoffproduktion in Wesserling. Die Textilnachfrage steigte in der Bevölkerung und so bildete sich Stück für Stück ein Dorf rund um die Manufaktur heraus. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurden Häuser, eine Schule, ein Bauernhof, eine Kirche, ein Prunk sowie ein Gemüsegarten unter dem Einfluss der neuen Besitzer der Fabrik Gros und Roman errichtet.

Die Hochblüte der Manufaktur kam allerdings Ende des 19. Jahrhunderts mit der Vervielfachung der Prestige-Bestellungen aus Königshäusern von ganz Europa. Der ausgezeichnete Ruf der Manufaktur wurde immer bekannter und so wurde sogar Königin Victoria von England beliefert.

Das 20. Jahrhundert eröffnete eine weniger erfolgreiche Zeit geprägt von Schwierigkeiten und den zwei Weltkriegen. Trotz der Bemühungen unterschiedlicher Käufer, verlor die Manufaktur endgültig ihre Marktanteile an die günstigeren asiatische Produzenten.

1986 kauft der Landkreis die ganze Anlage und beschließt daraus einen beschützten kulturellen Park zu kreieren. Ziel des Projekts war es die einzigartige und reiche Geschichte dieser Ort aufzubewahren und den nächsten Generationen zu übermitteln. Unser Verein wird unterstützt von motivierten Mitarbeitern sowie freiwilligen Helfern, welche jeden Tag weiter an diesem Ziel arbeiten und versuchen unsere 90.000 jährliche Besucher mit einem spannenden Programm und lebendigen Ausstellungen zu vergnügen.

histoire-patrimoine-001